Pietät am Dornbusch
03.12.2019
Festnahmen in der Drogenszene
Gestern Abend, den 02.12.2019, kontrollierten...
mehr
02.12.2019
Weihnachtsmarkt im Gaddeverein
Am Samstag, den 14.12.2019 ab 16 Uhr, veranstaltet...
mehr
02.12.2019
Gleisstopfarbeiten: Linien U1, U2, U3 und U8 für eine Nacht beeinträchtigt
Wegen Gleisstopfarbeiten rund um die Stationen...
mehr
27.11.2019
Bahnübergang Lachweg wird zur Einbahnstraße
Wegen Arbeiten am Bahnübergang Lachweg durch...
mehr
13.11.2019
Streiks im Frankfurter Busverkehr wahrscheinlich - Appell an Fahrgäste: Bitte informieren, Alternativen nutzen!
In den nächsten Tagen, so die Einschätzung...
mehr
02.11.2019
Nach vielen Rettungsversuchen: Traditionslokal Drosselbart hat dicht gemacht
Das Traditionslokal "Drosselbart" hatte...
mehr
01.11.2019
Mehr Schutz für Anwohner beim Ausbau der S6
Bald geht es los mit dem Ausbau der S6....
mehr
31.10.2019
Busfahrer-Warnstreik auch in Frankfurt
Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ...
mehr
29.10.2019
Arbeiten am Bahnhof Eschersheim
Mainova und Netzdienste informieren im Ortsbeirat...
mehr
05.10.2019
Das Straßenverkehrsamt informiert über Sperrungen in der Maybachstraße
Wegen Kanalbauarbeiten durch die Stadtentwässerung...
mehr
01.10.2019
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und einem Schwerverletzten
Gestern Nachmittag kam es in der Jean-Monnet-Straße...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









14.07.2005

Wir backen Pizza im selbst gebauten Lehmofen

Er hat den ersten Test bestanden, der neue Lehmofen.

Das gute Stück aus Lehm und Weidengeflecht wurde von 22 Lehrern der Schule errichtet, im Rahmen einer Fortbildung. «Von der Lehmkugel zum Lehmofen» lautet das Motto des Projekts. Jetzt wurde der Ofen erstmals angezündet – und damit offiziell eingeweiht.

Ziel des Workshops war es, Lehrer als Multiplikatoren zu schulen und für die kindgerechte und naturnahe Gestaltung von Schulgeländen zu qualifizieren. Unter der Anleitung von Monika Krocke lernten Lehrer der Peter-Petersen-Schule und einige ihrer Kollegen aus anderen Frankfurter Schulen den Umgang mit dem natürlichen Baustoff Lehm kennen. Die studierte Biologin ist beim Verein «Umweltlernen» tätig, der im Auftrag des Stadtschulamtes Workshops zur Umgestaltung von Schulgeländen durchführt. «Das Gerüst des Ofens besteht aus Weidegeflecht und Lehm», erläutert Frau Krocke. Aus einem Gemisch aus Lehm und Wasser formen die Teilnehmer tennisballgroße Kugeln, die aufeinander geworfen werden. «Durch das Werfen bekommt der Lehm Haftung», erklärt die Expertin. Zwei Wochen später ist der Lehm gut getrocknet und die nächste Schicht wird aufgetragen.

Dann war es soweit: Die Schüler Nils (15), Foti (16) und Björn (14) entzündeten das erste Mal Feuer im Ofen. «Lehm ist ein klasse Material», schwärmt Monika Krocke, «kostengünstig und wiederverwendbar.» Zudem bekomme das Thema Ernährung durch Projekte wie dieses einen neuen Reiz für die Kinder: Denn ein Brot oder eine Pizza aus dem eigenen Ofen ist ein Erlebnis für die Schüler. Richtig genutzt wird der Ofen ab kommender Woche. «Während der Projektwoche backe ich Brot und Brötchen mit den Kindern», erzählt Lehrerin Andrea Rübsamen. Auch Bernhard Becker, stellvertretender Direktor der Peter-Petersen-Schule ist begeistert: «Nach den Sommerferien wird bei der nächsten Fortbildungstages die Ofentür eingebaut.»

Neben dem Bau des Lehmofens leitet der engagierte Lehrer eine Reihe anderer Projekten an seiner Schule. So gibt es unter anderem einen Schulgarten. «Bei schönem Wetter findet der Unterricht draußen statt», so Becker. Teil des Gartens ist ein Salatbeet, das von Lehrern und Schülern gepflegt wird. «Die Schüler helfen sehr viel mit», lobt er seine Schützlinge.

805 Schüler werden an der Gesamtschule von 60 Lehrern unterrichtet. (ans)




zurück








 

© 2019 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum