Pietät am Dornbusch
02.12.2019
Weihnachtsmarkt im Gaddeverein
Am Samstag, den 14.12.2019 ab 16 Uhr, veranstaltet...
mehr
02.11.2019
Nach vielen Rettungsversuchen: Traditionslokal Drosselbart hat dicht gemacht
Das Traditionslokal "Drosselbart" hatte...
mehr
01.11.2019
Mehr Schutz für Anwohner beim Ausbau der S6
Bald geht es los mit dem Ausbau der S6....
mehr
31.10.2019
Busfahrer-Warnstreik auch in Frankfurt
Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ...
mehr
29.10.2019
Arbeiten am Bahnhof Eschersheim
Mainova und Netzdienste informieren im Ortsbeirat...
mehr
05.10.2019
Das Straßenverkehrsamt informiert über Sperrungen in der Maybachstraße
Wegen Kanalbauarbeiten durch die Stadtentwässerung...
mehr
01.10.2019
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und einem Schwerverletzten
Gestern Nachmittag kam es in der Jean-Monnet-Straße...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









13.01.2007

Mehr Abstand zwischen den Trauerfeiern

Die Stadt will prüfen, ob auf den Frankfurter Friedhöfen generell den Abstand zwischen Trauerfeiern von bisher 30 auf 45 Minuten erhöht werden kann. Das teilte der Magistrat jetzt dem Ortsbeirat 9 mit.

Das Stadtteilparlament hatte kritisiert, dass bei Trauerfeiern auf dem Eschersheimer Friedhof diese nur mit 30 Minuten Abstand angesetzt würden. Die Folge sei, dass vorangehende Trauerfeiern keine Zeit für kleinste Verlängerung hätten, während schon die nachfolgenden Trauergäste warten und teilweise aus Unkenntnis die Trauerhalle frühzeitig betreten würden. Im Extremfall würden Trauerfeiern sogar durch Friedhofbedienstete beendet, um den Terminplan einzuhalten.

Dieser Darstellung widerspricht allerdings die Verwaltung. Das Grünflächenamt habe versichert, dass keine Trauerfeiern von städtischen Bediensteten beendet würden. Es entspreche auch dem Bestreben des Magistrats, „den Angehörigen einen pietätvollen Rahmen für die Abschiednahme von den Verstorbenen zu ermöglichen“, heißt es weiter. Daher seien die vom Ortsbeirat vorgebrachten Anregungen bereits thematisiert worden. Im Zuge der Erarbeitung der geplanten neuen Friedhofs- und Bestattungsgebührenordnung werde geprüft, ob es möglich sei, den Abstand der Trauerfeiern generell von 30 Minuten auf 45 Minuten zu erhöhen.

Der Magistrat werde aber ab sofort auf dem Eschersheimer Friedhof, wenn mehrere Beisetzungen bzw. Trauerfeiern hintereinander stattfinden, „diese mit einem zeitlichen Abstand ansetzen“. (fnp)




zurück








 

© 2019 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum