Pietät am Dornbusch
02.12.2019
Weihnachtsmarkt im Gaddeverein
Am Samstag, den 14.12.2019 ab 16 Uhr, veranstaltet...
mehr
02.11.2019
Nach vielen Rettungsversuchen: Traditionslokal Drosselbart hat dicht gemacht
Das Traditionslokal "Drosselbart" hatte...
mehr
01.11.2019
Mehr Schutz für Anwohner beim Ausbau der S6
Bald geht es los mit dem Ausbau der S6....
mehr
31.10.2019
Busfahrer-Warnstreik auch in Frankfurt
Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ...
mehr
29.10.2019
Arbeiten am Bahnhof Eschersheim
Mainova und Netzdienste informieren im Ortsbeirat...
mehr
05.10.2019
Das Straßenverkehrsamt informiert über Sperrungen in der Maybachstraße
Wegen Kanalbauarbeiten durch die Stadtentwässerung...
mehr
01.10.2019
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und einem Schwerverletzten
Gestern Nachmittag kam es in der Jean-Monnet-Straße...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









18.01.2008

Ziehenschule fehlt’s an Personal und Räumen

Die Ziehenschule soll Ganztagsschule werden. Das forderte der Schulelternbeirat gestern mit einer Protestaktion vor den Toren des Gymnasiums.

Unter dem Motto „Hessens Schulpolitik fällt durch den Eltern-Tüv“ protestierten etwa 100 Eltern, Schüler und Lehrer auch gegen die „Unterrichtsgarantie plus“. Sie forderten eine Entrümpelung der Lehrpläne, kleinere Klassen und den Einsatz von Sozialpädagogen an Frankfurts größtem Gymnasium.

Mehrmals habe sich die Ziehenschule um eine Aufnahme in das Ganztagsschulprogramm beworben, allerdings immer ohne Erfolg, sagt die Vorsitzende des Schulelternbeirats, Heike Michaelis-Schulte. Wegen der verkürzten Gymnasialzeit, kurz G 8, müssten die Schüler aber jetzt schon häufig nachmittags die Schulbank drücken. An Ruheräumen für eine sinnvolle Gestaltung der Mittagspause fehle es aber nach wie vor. „Selbst der kommende Neubau ist zu knapp kalkuliert“, kritisiert Frau Michaelis-Schulte. Für eine pädagogische Betreuung in den notwendigen Erholungszeiten fehle es außerdem an Personal. Die Anzahl der Lehrer sei seit der Einführung von G 8 nämlich nicht gestiegen. (kan)




zurück








 

© 2019 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum