Pietät am Dornbusch
27.07.2019
Pro Tag bis zu 60 Lastwagen zwischen Ginnheim und Eschersheim
Die Deutsche Bahn verbreitert den Damm im...
mehr
13.07.2019
Großer S6-Ausbau geht in heiße Phase: Das müssen Pendler wissen
Es ist längst ein normales Bild geworden...
mehr
10.07.2019
Leberecht-Stiftung finanziert Bienen-Projekt an Förderschule
An der Johann-Hinrich-Wichern- Schule, einer...
mehr
09.07.2019
Eschersheimer kämpfen um die Kastanien im ´´Drosselbart´´
Die Kastanien im Biergarten des Drosselbarts...
mehr
15.06.2019
Fritz-Tarnow-Straße: Umfangreiche Bauarbeiten
Am Montag, 17. Juni, startet das Amt für...
mehr
14.06.2019
Angst vor Zwangsräumung
Die Bewohner der Wohnwagensiedlung Bonameser...
mehr
12.06.2019
Fahrzeugbrand
Zeugen bemerkten am Montag, den 10. Juni...
mehr
03.06.2019
Hoher Sachschaden nach Brand an Wohnhaus
In der späten Samstagnacht kam es in der...
mehr
21.05.2019
Stadtteil kämpft für den Erhalt der Gaststätte: Gibt es noch Hoffnung für den Drosselbart?
Ein ganzer Stadtteil kämpft für den Erhalt...
mehr
20.05.2019
Busse ersetzen U-Bahnen in den Sommerferien - Anwohner haben Angst vor Staus
In den Sommerferien fährt zwischen Südbahnhof...
mehr
19.05.2019
Radweg weiter mit Lücken
Der Ortsbeirat 9 hat sich vorerst nicht...
mehr
11.05.2019
Die Tage sind gezählt: Drosselbart soll Neubau weichen
Mehr als 100 Jahre lang gingen die Eschersheimer...
mehr
07.05.2019
Verwunschene Oase für alle
Eine Initiative möchte in der Grünanlage...
mehr
03.05.2019
Tag der Saatbombe
Auf dem Areal der früheren Gärtnerei an...
mehr
02.05.2019
Vorstandswahlen im Turnverein Eschersheim
Kürzlich ist beim Turnverein Eschersheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









01.12.2010

Fahrgäste müssen noch auf größere Überdachung warten

Der Platz am Weißen Stein bleibt Thema im Ortsbeirat 9 (Dornbusch, Eschersheim, Ginnheim). Einige Punkte liegen den Stadtteilpolitikern vom Ortsbeirat schwer im Magen. Vor allem die Situation rund um die Bushaltestelle beschäftigt das Stadtteilparlament nun schon seit Jahren.

Schon 2008 erregte der radikale Rückschnitt der Bepflanzung an der Haltestelle die Aufmerksamkeit der Stadtteilpolitiker. Zudem wurde bereits damals angeregt, die Überdachung zu vergrößern, den fehlenden Betonklotz einer Bank zu ersetzen und durch Unfälle verbogene Streben richten zu lassen. Der Magistrat entsprach den Anregungen und stellte eine Umsetzung der Maßnahmen für den Sommer 2009 in Aussicht. Passiert sei jedoch nichts, wie der Ortsbeirat im August dieses Jahres feststellte. Die Stadtteilpolitiker forderten die Stadt auf, den Zusagen nachzukommen. In einer Stellungnahme des Magistrats heißt es nun, die Abstimmungen seien sehr zeitintensiv gewesen. Außerdem war eine Grundlagenermittlung nötig. «Daher war eine zeitnahe bauliche Ausführung bedauerlicherweise nicht umsetzbar», heißt es im Magistratsbericht. Die verbogenen Streben seien jedoch bereits gerichtet worden. Und auch einen neuen Zeitrahmen für die Umsetzung der noch ausstehenden Arbeiten gibt es schon. Die sei nun für das zweite Quartal 2011 vorgesehen. Ein bisschen wird es also noch dauern, bis die Bank einen neuen Betonklotz und die Fahrgäste einen größeren Unterstand bekommen. göc




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum