Pietät am Dornbusch
27.07.2019
Pro Tag bis zu 60 Lastwagen zwischen Ginnheim und Eschersheim
Die Deutsche Bahn verbreitert den Damm im...
mehr
13.07.2019
Großer S6-Ausbau geht in heiße Phase: Das müssen Pendler wissen
Es ist längst ein normales Bild geworden...
mehr
10.07.2019
Leberecht-Stiftung finanziert Bienen-Projekt an Förderschule
An der Johann-Hinrich-Wichern- Schule, einer...
mehr
09.07.2019
Eschersheimer kämpfen um die Kastanien im ´´Drosselbart´´
Die Kastanien im Biergarten des Drosselbarts...
mehr
15.06.2019
Fritz-Tarnow-Straße: Umfangreiche Bauarbeiten
Am Montag, 17. Juni, startet das Amt für...
mehr
14.06.2019
Angst vor Zwangsräumung
Die Bewohner der Wohnwagensiedlung Bonameser...
mehr
12.06.2019
Fahrzeugbrand
Zeugen bemerkten am Montag, den 10. Juni...
mehr
03.06.2019
Hoher Sachschaden nach Brand an Wohnhaus
In der späten Samstagnacht kam es in der...
mehr
21.05.2019
Stadtteil kämpft für den Erhalt der Gaststätte: Gibt es noch Hoffnung für den Drosselbart?
Ein ganzer Stadtteil kämpft für den Erhalt...
mehr
20.05.2019
Busse ersetzen U-Bahnen in den Sommerferien - Anwohner haben Angst vor Staus
In den Sommerferien fährt zwischen Südbahnhof...
mehr
19.05.2019
Radweg weiter mit Lücken
Der Ortsbeirat 9 hat sich vorerst nicht...
mehr
11.05.2019
Die Tage sind gezählt: Drosselbart soll Neubau weichen
Mehr als 100 Jahre lang gingen die Eschersheimer...
mehr
07.05.2019
Verwunschene Oase für alle
Eine Initiative möchte in der Grünanlage...
mehr
03.05.2019
Tag der Saatbombe
Auf dem Areal der früheren Gärtnerei an...
mehr
02.05.2019
Vorstandswahlen im Turnverein Eschersheim
Kürzlich ist beim Turnverein Eschersheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









27.12.2010

Jubiläumsfest schon im neuen Haus

Seit einem Jahrhundert ist die Freiwillige Feuerwehr Eschersheim zur Stelle, wenn‘s brennt – und nicht nur dann. Im kommenden Jahr wird das Jubiläum groß gefeiert. Dann dürfen sich die Ehrenamtlichen auch über ein neues Wehrhaus freuen.

Schlicht und zweckmäßig kommt es daher, für die Ehrenamtlichen der Freiwilligen Feuerwehr Eschersheim aber ist es ein Traum: Das neue Wehrhaus, ein Geschenk der Stadt Frankfurt, wird 2011 fertiggebaut und das alte Gebäude auf dem Feuerwehrgelände in der Engen Gasse ersetzen – pünktlich zum großen Jubiläum.

Ein Jahrhundert Einsätze

Denn im kommenden Jahr können die Feuerwehrmänner und -frauen auf ein Jahrhundert Einsatzgeschichte zurückblicken. Wann genau das schmucke Wehrhaus der Öffentlichkeit vorgestellt wird, steht noch nicht fest – einen Tag der offenen Tür wird es aber auf jeden Fall geben, verspricht Wehrführer Stefan Kadletz: «Wir freuen uns riesig, im Jubiläumsjahr ein neues Heim zu bekommen und es gemeinsam mit den Eschersheimern einzuweihen.» Außerdem sei das eine gute Gelegenheit, den Mitbürgern die Geschichte der Feuerwehr näherzubringen.

Wehr erst nicht gewollt

Denn leicht hatten es die Gründerväter 1911 nicht mit ihrer Idee, nach der Eingemeindung Eschersheim eine eigene Feuerwehr aufzubauen. Die Stadt Frankfurt solle sich darum kümmern, hieß es. Die Gründer blieben hartnäckig, die Wehr wurde ins Leben gerufen.

Und durchlebte eine wechselvolle Geschichte: Die Freiwilligen Feuerwehrmänner waren in den Bombennächten des zweiten Weltkrieges im Einsatz, halfen bei zahlreichen großen und kleinen Unglücken. In den 60er Jahren war das besonders schwierig: Damals hatte die Freiwillige Feuerwehr Eschersheim kein Fahrzeug. Das alte war nicht mehr einsatzbereit, für ein neues kein Geld da. «Das muss eine schwierige Zeit gewesen sein», sagt Wehrführer Stefan Kadletz. «Aus den Protokollbüchern wissen wir, dass die Kameraden Schwierigkeiten hatten, die Männer bei Laune zu halten. Es konnte ja kaum geübt geschweige denn im Notfall geholfen werden.»

Heute haben es die 50 Mitglieder besser: In ihrer Garage stehen zwei Löschgruppenfahrzeuge und ein Mannschaftstransportfahrzeug. Zu etwa 30 Einsätzen rücken sie im Jahr aus, aber schon längst nicht mehr nur wegen Bränden: «Hauptschwerpunkt unserer Arbeit sind technische Einsätze, also vollgelaufene Keller und umgestürzte Bäume», berichtet Kadletz.

Was die Mitgliederzahlen angeht, kann sich die Freiwillige Feuerwehr Eschersheim nicht beschweren: Vor allem die Jugendfeuerwehr ist mit 20 Nachwuchsfeuerwehrmännern und -frauen gut bestückt. «In den vergangenen 20 Jahren sind unsere Zahlen stetig gestiegen. Der Schlüssel dazu liegt in erfolgreicher Jugendarbeit. Von außerhalb entschließen sich kaum junge Erwachsene zu diesem Ehrenamt. Wenn sie aber damit aufgewachsen sind, bleiben sie meist dabei, auch nach der Zeit in der Jugendfeuerwehr.»

Für das Jubiläumsjahr plant die Wehr eine Reihe von Veranstaltungen. Bereits am 29. März gibt es für die Mitglieder genau 100 Jahre nach dem Gründungstag im noch heute existierenden Gründungslokal Drosselbart am S-Bahnhof Eschersheim ein Kameradschaftsabend. Ebenfalls im März richtet die Feuerwehr Eschersheim die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Frankfurt für alle Frankfurter Feuerwehren aus. Am 21. Mai dürfen sich geladene Gäste in der Turnhalle des TV Eschersheim auf einen Festakt freuen, bei dem der hessische Innenminister Boris Rhein die Festrede halten wird. Das große Festwochenende mit Live-Musik steigt dann vom 5. bis zum 7. August am Feuerwehrhaus in der Engen Gasse 1 in Alt-Eschersheim.



Von Julia Rösch

zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum