Pietät am Dornbusch
03.12.2019
Festnahmen in der Drogenszene
Gestern Abend, den 02.12.2019, kontrollierten...
mehr
02.12.2019
Weihnachtsmarkt im Gaddeverein
Am Samstag, den 14.12.2019 ab 16 Uhr, veranstaltet...
mehr
02.12.2019
Gleisstopfarbeiten: Linien U1, U2, U3 und U8 für eine Nacht beeinträchtigt
Wegen Gleisstopfarbeiten rund um die Stationen...
mehr
27.11.2019
Bahnübergang Lachweg wird zur Einbahnstraße
Wegen Arbeiten am Bahnübergang Lachweg durch...
mehr
13.11.2019
Streiks im Frankfurter Busverkehr wahrscheinlich - Appell an Fahrgäste: Bitte informieren, Alternativen nutzen!
In den nächsten Tagen, so die Einschätzung...
mehr
02.11.2019
Nach vielen Rettungsversuchen: Traditionslokal Drosselbart hat dicht gemacht
Das Traditionslokal "Drosselbart" hatte...
mehr
01.11.2019
Mehr Schutz für Anwohner beim Ausbau der S6
Bald geht es los mit dem Ausbau der S6....
mehr
31.10.2019
Busfahrer-Warnstreik auch in Frankfurt
Die städtische Nahverkehrsgesellschaft traffiQ...
mehr
29.10.2019
Arbeiten am Bahnhof Eschersheim
Mainova und Netzdienste informieren im Ortsbeirat...
mehr
05.10.2019
Das Straßenverkehrsamt informiert über Sperrungen in der Maybachstraße
Wegen Kanalbauarbeiten durch die Stadtentwässerung...
mehr
01.10.2019
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Pkw und einem Schwerverletzten
Gestern Nachmittag kam es in der Jean-Monnet-Straße...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









22.05.2011

TSG 51 lädt zur Sportwoche

Jürgen Sparwasser entpuppte sich bei der Fußballweltmeisterschaft 1974 als Alptraum für das DFB-Team. Im Gruppenspiel in der Arena von Hamburg schoss Sparwasser den Siegtreffer für die DDR-Auswahl. Die Blamage machten die Spieler um Kapitän Franz Beckenbauer wett, indem sie den Titel holten.

Sparwasser wohnt heute im Rhein-Main-Gebiet, war Trainer der Kicker aus Bad Vilbel und ist am 2. Juni zu Gast bei der TSG 51 Frankfurt. Hier schreibt er während des Fraport-Cup, der an diesem Tag ausgespielt wird, Autogramme. Das Turnier ist Teil der Sportwoche, mit der der Verein sein 60-jähriges Bestehen feiert. Neun Tage lang geht es auf dem Trainingsgelände an der Niedwiesenstraße sportlich zu. Der Verein will die Jubiläumsveranstaltung vom 28. Mai bis 5. Juni nutzen, um sich außerhalb des regelmäßigen Spielbetriebes der Mannschaften der Öffentlichkeit zu präsentieren und über seine Aktivitäten zu informieren.

Für Gäste und Mitglieder bietet sich die Gelegenheit, Erinnerungen auszutauschen oder nur Geselligkeit und Freundschaften zu pflegen. Mit Stolz kann die TSG 51 auf sechs Jahrzehnte erfolgreiche Vereins- und Jugendarbeit zurückblicken. Der Verein wurde 1951 an den Sandhöfer Wiesen gegründet. Ein Grund dafür war, dass es den vielen alleinstehenden jungen Männern in den Behelfsunterkünften, die durch den Krieg Heimat und Familie verloren hatten, oft nicht möglich war, in den umliegenden eingesessenen Vereinen Fußball zu spielen. Mit dem Umzug eines Großteils dieser jungen Männer in den Marbachbunker und in das 1955 neu errichtete Jungmännerwohnheim in der Niedwiesenstraße begann ein neuer Teil der Vereinsgeschichte.

Als Damenfußball 1970 offiziell durch den DFB genehmigt wurde, war die TSG 51 einer der ersten Vereine, die ein Team formierten. Das Besondere daran: Kaum ein Verein im Großraum Frankfurt ist es gelungen von der ersten Stunde an durchgängig bis heute eine Frauenmannschaft zu melden.

Seit 1976 ist es schon Tradition bei der TSG 51, im Turnus von zwei Jahren eine Fußball-Sportwoche für Freunde, Aktive, ehemalige Aktive, Mitglieder, ehemalige Mitglieder und Freunde der TSG 1951 e.V. zu veranstalten. Diese Tradition wird ab 28. Mai fportgesetzt.red




zurück








 

© 2019 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum