Pietät am Dornbusch
27.07.2019
Pro Tag bis zu 60 Lastwagen zwischen Ginnheim und Eschersheim
Die Deutsche Bahn verbreitert den Damm im...
mehr
13.07.2019
Großer S6-Ausbau geht in heiße Phase: Das müssen Pendler wissen
Es ist längst ein normales Bild geworden...
mehr
10.07.2019
Leberecht-Stiftung finanziert Bienen-Projekt an Förderschule
An der Johann-Hinrich-Wichern- Schule, einer...
mehr
09.07.2019
Eschersheimer kämpfen um die Kastanien im ´´Drosselbart´´
Die Kastanien im Biergarten des Drosselbarts...
mehr
15.06.2019
Fritz-Tarnow-Straße: Umfangreiche Bauarbeiten
Am Montag, 17. Juni, startet das Amt für...
mehr
14.06.2019
Angst vor Zwangsräumung
Die Bewohner der Wohnwagensiedlung Bonameser...
mehr
12.06.2019
Fahrzeugbrand
Zeugen bemerkten am Montag, den 10. Juni...
mehr
03.06.2019
Hoher Sachschaden nach Brand an Wohnhaus
In der späten Samstagnacht kam es in der...
mehr
21.05.2019
Stadtteil kämpft für den Erhalt der Gaststätte: Gibt es noch Hoffnung für den Drosselbart?
Ein ganzer Stadtteil kämpft für den Erhalt...
mehr
20.05.2019
Busse ersetzen U-Bahnen in den Sommerferien - Anwohner haben Angst vor Staus
In den Sommerferien fährt zwischen Südbahnhof...
mehr
19.05.2019
Radweg weiter mit Lücken
Der Ortsbeirat 9 hat sich vorerst nicht...
mehr
11.05.2019
Die Tage sind gezählt: Drosselbart soll Neubau weichen
Mehr als 100 Jahre lang gingen die Eschersheimer...
mehr
07.05.2019
Verwunschene Oase für alle
Eine Initiative möchte in der Grünanlage...
mehr
03.05.2019
Tag der Saatbombe
Auf dem Areal der früheren Gärtnerei an...
mehr
02.05.2019
Vorstandswahlen im Turnverein Eschersheim
Kürzlich ist beim Turnverein Eschersheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









21.02.2013

Aufwendige und teure Sanierung

Einst auf freiem Feld, steht der Eschersheimer Wasserturm jetzt inmitten eines Wohngebietes. 1901 als Trinkwasserspeicher erbaut, diente der 31 Meter hohe Turm nach der Eingemeindung Eschersheims 1910 als Werkstatt und Lager.

Heute gehört das Gebäude dem Energielieferanten Mainova, der ihn seit rund zehn Jahren an die katholische Studentenverbindung Moeno-Franconia vermietet hat. "Anderthalb Jahre lang haben wir den Turm damals saniert", erinnert sich der Stadtverordnete Lothar Stapf (CDU). Ein sechsstelliger Betrag wurde für die Sanierung aufgewandt. Stapf koordinierte damals die Elektrifizierung des Turms. Neben den Stromleitungen wurden auch die Wasserleitungen erneuert. "Im Erdgeschoss ist ein großer Raum für Feiern entstanden", sagt Stapf. Im ersten Stock befindet sich der Versammlungsraum, der obere Bereich wird von der Verbindung nicht genutzt. "Dazu müsste der alte Wassertank entfernt werden, was leider aus statischen Gründen nicht möglich ist", sagt Stapf. (jdi)



Artikel Frankfurter Neue Presse vom 21. Februar

zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum