Pietät am Dornbusch
27.07.2019
Pro Tag bis zu 60 Lastwagen zwischen Ginnheim und Eschersheim
Die Deutsche Bahn verbreitert den Damm im...
mehr
13.07.2019
Großer S6-Ausbau geht in heiße Phase: Das müssen Pendler wissen
Es ist längst ein normales Bild geworden...
mehr
10.07.2019
Leberecht-Stiftung finanziert Bienen-Projekt an Förderschule
An der Johann-Hinrich-Wichern- Schule, einer...
mehr
09.07.2019
Eschersheimer kämpfen um die Kastanien im ´´Drosselbart´´
Die Kastanien im Biergarten des Drosselbarts...
mehr
15.06.2019
Fritz-Tarnow-Straße: Umfangreiche Bauarbeiten
Am Montag, 17. Juni, startet das Amt für...
mehr
14.06.2019
Angst vor Zwangsräumung
Die Bewohner der Wohnwagensiedlung Bonameser...
mehr
12.06.2019
Fahrzeugbrand
Zeugen bemerkten am Montag, den 10. Juni...
mehr
03.06.2019
Hoher Sachschaden nach Brand an Wohnhaus
In der späten Samstagnacht kam es in der...
mehr
21.05.2019
Stadtteil kämpft für den Erhalt der Gaststätte: Gibt es noch Hoffnung für den Drosselbart?
Ein ganzer Stadtteil kämpft für den Erhalt...
mehr
20.05.2019
Busse ersetzen U-Bahnen in den Sommerferien - Anwohner haben Angst vor Staus
In den Sommerferien fährt zwischen Südbahnhof...
mehr
19.05.2019
Radweg weiter mit Lücken
Der Ortsbeirat 9 hat sich vorerst nicht...
mehr
11.05.2019
Die Tage sind gezählt: Drosselbart soll Neubau weichen
Mehr als 100 Jahre lang gingen die Eschersheimer...
mehr
07.05.2019
Verwunschene Oase für alle
Eine Initiative möchte in der Grünanlage...
mehr
03.05.2019
Tag der Saatbombe
Auf dem Areal der früheren Gärtnerei an...
mehr
02.05.2019
Vorstandswahlen im Turnverein Eschersheim
Kürzlich ist beim Turnverein Eschersheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









17.04.2015

Stadt Frankfurt wird per Laser vermessen Dritte Befliegung innerhalb der letzten zehn Jahre

Das Stadtgebiet Frankfurt wird erneut aus der Luft mit Laserstrahlen vermessen. Das berichtet Bürgermeister Olaf Cunitz.

Im Auftrag des Stadtvermessungsamtes findet vom 20. April bis zum 8.Mai 2015 eine Befliegung des gesamten Frankfurter Stadtgebietes statt“, sagt Cunitz. „Das geschieht nun zum dritten Mal nach 2005 und 2010 und dient der Erfassung von aktuellen Gelände-, Gebäude- und Vegetationshöhen. Für die Licht- und Lärmimmissionen in den Nachstunden bitten wir um Verständnis. Bei eventuell sichtbaren Lichtphänomenen handelt es sich also nicht um unbekannte Flugobjekte.“

Mit Hilfe einer zweimotorigen Cessna wird das Stadtgebiet in einer Höhe von rund 1.300 Metern über Grund überflogen und streifenweise mit einem Laserstrahl abgetastet. Diese Vermessung erfolgt innerhalb der Nachtstunden an mehreren Tagen mit einer Gesamtflugdauer von etwa 13 Stunden. Das Verfahren nennt sich „Airborne Laserscanning“. Damit werden alle Höheninformationen des gesamten Stadtgebietes schnell und effizient erfasst. Die aus den Reflektionen der Laserstrahlen errechneten Lage- und Höhenwerte werden vielseitig im Planungsbereich, Umwelt- und Zivilschutz verwendet. Hierfür werden aus den Daten digitale Modelle der Geländeoberfläche und der Gebäudeoberflächen abgeleitet, wie zum Beispiel Stadt- oder Vegetationsmodelle. Die Ergebnisdaten des daraus errechneten digitalen Oberflächenmodells (DOM) können für alle anstehenden Planungsvorhaben innerhalb des Stadtgebietes von Frankfurt beim Stadtvermessungsamt angefordert werden.

Die Befliegung findet in Abstimmung mit dem Straßenverkehrsamt der Stadt Frankfurt und dem Regierungspräsidium Darmstadt statt. Die jeweiligen Fluggenehmigungen werden durch die Deutsche Flugsicherung GmbH (DFS) in Langen erteilt.




zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum