Pietät am Dornbusch
27.07.2019
Pro Tag bis zu 60 Lastwagen zwischen Ginnheim und Eschersheim
Die Deutsche Bahn verbreitert den Damm im...
mehr
13.07.2019
Großer S6-Ausbau geht in heiße Phase: Das müssen Pendler wissen
Es ist längst ein normales Bild geworden...
mehr
10.07.2019
Leberecht-Stiftung finanziert Bienen-Projekt an Förderschule
An der Johann-Hinrich-Wichern- Schule, einer...
mehr
09.07.2019
Eschersheimer kämpfen um die Kastanien im ´´Drosselbart´´
Die Kastanien im Biergarten des Drosselbarts...
mehr
15.06.2019
Fritz-Tarnow-Straße: Umfangreiche Bauarbeiten
Am Montag, 17. Juni, startet das Amt für...
mehr
14.06.2019
Angst vor Zwangsräumung
Die Bewohner der Wohnwagensiedlung Bonameser...
mehr
12.06.2019
Fahrzeugbrand
Zeugen bemerkten am Montag, den 10. Juni...
mehr
03.06.2019
Hoher Sachschaden nach Brand an Wohnhaus
In der späten Samstagnacht kam es in der...
mehr
21.05.2019
Stadtteil kämpft für den Erhalt der Gaststätte: Gibt es noch Hoffnung für den Drosselbart?
Ein ganzer Stadtteil kämpft für den Erhalt...
mehr
20.05.2019
Busse ersetzen U-Bahnen in den Sommerferien - Anwohner haben Angst vor Staus
In den Sommerferien fährt zwischen Südbahnhof...
mehr
19.05.2019
Radweg weiter mit Lücken
Der Ortsbeirat 9 hat sich vorerst nicht...
mehr
11.05.2019
Die Tage sind gezählt: Drosselbart soll Neubau weichen
Mehr als 100 Jahre lang gingen die Eschersheimer...
mehr
07.05.2019
Verwunschene Oase für alle
Eine Initiative möchte in der Grünanlage...
mehr
03.05.2019
Tag der Saatbombe
Auf dem Areal der früheren Gärtnerei an...
mehr
02.05.2019
Vorstandswahlen im Turnverein Eschersheim
Kürzlich ist beim Turnverein Eschersheim...
mehr
Tipps und Infos zur Freizeitgestaltung in und um Eschersheim.
mehr Infos


Gedichte und Geschichten von Eschersheimer Bürgern. z.B.
Die Motzbox ist der Eschersheimer Kummerkasten für Beschwerden usw. der Eschersheimer Bürger z.B.

 









01.05.2016

Friedrich Hesse im Amt bestätigt

Im Ortsbeirat 9 (Dornbusch, Eschersheim, Ginnheim) bleibt alles wie gehabt und damit auch wie erwartet. Friedrich Hesse (CDU) bleibt für fünf weitere Jahre Ortsvorsteher, Rachid Rawas (SPD) wurde als sein Stellvertreter im Amt bestätigt.

Nicht wie geplant verlief allerdings die Abstimmung – die wurde auf Wunsch von Ingrid A. Häußler (FDP) geheim durchgeführt und von Kopfschütteln vieler Ortsbeiratsmitglieder begleitet. Und dauerte damit nicht die erhofften fünf Minuten, sondern mehr als eine Stunde. „Völlig unnötig. Man muss ehrlich und offen miteinander umgehen“, kommentierte Rawas nur. Dem alten und neuen Ortsvorsteher Hesse war es letztlich egal. Genauso wie die Tatsache, dass ihn von 19 Ortsbeiratsmitgliedern „nur“ 15 im Amt bestätigten. Die vier Gegenstimmen lächelte der 64-Jährige Studienrat gewohnt professionell weg. „Ich danke für das entgegengebrachte Vertrauen und hoffe, es in den nächsten fünf Jahren nicht zu enttäuschen“, freut er sich auf seine mittlerweile dritte Legislaturperiode. Rachid Rawas, der alte und neue stellvertretende Ortsvorsteher, erhielt 17 der abgegebenen Stimmen. Zwei Ortsbeiratsmitglieder wollten ihn nicht in dieser Position sehen. Während an der Spitze also alles glatt lief, gab es in der Position des parlamentarischen Schriftführers zwei Kandidaten und einen Wechsel. Klaus Funk (FDP) trat gegen Marcel Peters (Grüne) an. Letztlich war es eine knappe Entscheidung: Peters erhielt elf, Funk lediglich acht Stimmen.(jdi)



Artikel Frankfurter Neue Presse, vom 30.04.2016.

zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum