Pietät am Dornbusch
Eschersheim gestern und heute.
2000 v. Chr.- 1484
mehr
 
 
 
 
 





o2 Shop



Eschersheim gestern und heute.

2000 v. Chr.- 1484



Um 2000 v. Chr.: Erste Siedlungsspuren um Eschersheim.

83-260 n. Chr.: Römische Besatzung in Nida-Heddernheim.

6. Jahrhundert: Die Franken besetzen das Rhein-Main-Gebiet. Entstehung der «-heim»-Orte (Eschersheim).

Um 1000: Erste Erwähnung von Eschersheim in einem Seligenstädter Evangeliar.

1253: Kloster Seligenstadt verkauft einen Hof in Eschersheim an das Kloster Haina.

1278: Kloster Arnsburg erwirbt Güter in Eschersheim.

1310: Die Eschersheimer Niddabrücke wird erstmals genannt.

1351: Kaiser Karl IV. verpfändet das Gericht Bornheimer Berg, zu dem Eschersheim gehört, an Ulrich III. von Hanau.

1428: Erste Erwähnung einer Kirche in Eschersheim.

1484: Bei der Teilung der Königsgrafschaft Bornheimer Berg fällt Eschersheim an die Landgrafschaft Hanau, später Kurfürstentum Hessen-Kassel.







Weitere Informationen zu
"Eschersheim gestern und heute."

1525- 1899

1900- 1923

1924- 1963

1964- 1971

1972- 1978

1979- 1987

1988- 1992





zurück








 

© 2015 by Medien- & Stadtteilbüro| Impressum